Mouseflow Blog

Sie möchten Mouseflow testen?

Kostenfrei testen

Interview mit TemplateMonster COO Demetrio Fortman

Der New Yorker Web Developer und Gründer namhafter Projekte wie MotoCMS, MotoPress und Defrozo, Demetrio Fortman, ist als COO bei TemplateMonster u.a. für das Business Development zuständig. Im Gespräch mit Mouseflow’s Account Manager, Evan Hill, erzählt Demetrio, wie und warum man Templates nutzen sollte, gibt Tipps zum Bau einer erfolgreichen Website und verrät seine Interessen neben seiner Arbeit.  

Interview mit TemplateMonster COO Demetrio Fortman

Interviewer: Hallo Demetrio! Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast unsere Fragen zu beantworten. Es wäre äußerst interessant und informativ für unsere Leser aus deinen Erfahrungen zu lernen, denn nichts ist ermutigender als ein echtes Beispiel. Also, lass uns anfangen. Der durchschnittliche Geschäftsmann ist beschäftigt und hat in einem Unternehmen oft mehrere Hüte zu tragen. Welchen Vorteil bietet somit die Verwendung eines fertigen Templates für ein Webseitenlayout?

Demetrio Fortman: Es ist mir auch ein Vergnügen. Ich rede gerne mit Menschen und bringe sie zum nachdenken. Es ist wirklich lohnenswert, wenn die Leser aus dem Gespräch mit euch neue Erkenntnisse gewinnen. Hinsichtlich deiner Frage: Fertige Templates haben viele Vorteile. Die offensichtlichsten sind dabei die Erschwinglichkeit und die Effizienz. Sie sind relativ preiswert im Vergleich zum Bau einer neuen Website von Grund auf und man kann sie direkt nach dem Kauf nutzen. Einige könnten sagen, dass vorgefertigte Templates keine zugeschnittene Lösung bieten, aber eigentlich braucht man sich darüber keine Gedanken machen, denn alle Themes von TemplateMonster sind sehr flexible und individuell anpassbar, sodass sie nicht als Standard-Theme wiederzuerkennen sind. Mit leistungsfähigen Modulen kann man, auch ohne technisches Wissen, das Layout modifizieren und verändern.

Interviewer: Ihr habt eine äußerst umfangreiche Sammlung von Templates aufgebaut. Gibt es allgemeine Design-Muster, oder Trends die auf jeder Website gut funktionieren?

Demetrio Fortman: Nun ja, wir versuchen den aktuellen Trends und Design-Richtungen zu folgen. Dabei ist es wichtig alle Neuigkeiten und Entwicklungen auf dem Markt im Auge zu behalten. Zunächst ist zu sagen, dass alle unsere Themes responsive sind. Das ist heute auch selbstverständlich und eigentlich kein Thema mehr. In letzter Zeit konzentrieren wir uns auf multifunktionale Themes. Diese sind, dank hoher Flexibilität und erweiterbarer Funktionen, bei unseren Kunden sehr beliebt. Die neuesten Themes haben Module eingebaut, um die Bearbeitung zu erleichtern, wie MotoPress Editor, Live Customizer oder TM Drag-and-Drop Layout Builder. Wir versuchen flexibel zu sein und unsere Produkte stetig zu verbessern, um die Anforderungen unserer Kunden zu befriedigen.

Interviewer: Wenn du uns deine 3 besten Tipps zum erfolgreichen Bau einer Website geben würdest, welche wären das?

Demetrio Fortman: Für mich ist das Hauptmerkmal einer erfolgreichen Website die Benutzerfreundlichkeit. Darum versuche wir MotoCMS Themes im Gedächtnis der Leute zu verankern. Wenn die Website nicht intuitiv ist, achtet niemand auf fantastische Designs und coole Parallaxe. Ein weiteres Merkmal ist ein responsives Design. Es ist heutzutage wirklich wichtig, da immer mehr Menschen unterschiedliche Devices zum Surfen verwenden. Ohne ein responsives Design verliert man ganz schnell den Löwenanteil seiner Besucher. Und erst nach diesen zwei Punkten kommt das eigentliche Design. Man sollte dabei im Auge behalten, was momentan angesagt ist und die neuesten Features auf seiner Website nutzen. Allerdings ist es wichtig, hier nicht zu übertreiben, denn alles was man einbaut, sollte nützlich und angemessen sein.

Interviewer: Vor dem Launch einer Website finden ausreichende Tests statt. Natürlich nimmt dies viel Zeit in Anspruch. Denkst du, dass eure Kunden in der Lage sind, diesen Prozess zu verkürzen indem sie vorgebaute Templates nutzen? Wenn ja, wie?

Demetrio Fortman: Ja, definitiv. Wie ich bereits erwähnte, spart die Nutzung von vorgebauten Templates für die eigene Website viel Zeit, da viele Tests bereits von uns im Rahmen der Entwicklung durchgeführt wurden. Der Kunde erhält ein einsatzbereites Produkt und muss nur noch die Feinabstimmung vornehmen.

Interviewer: Welche Analyse-Tools nutzt ihr auf eurer eigenen Website um den Umsatz zu optimieren und die Verkaufszahlen zu steigern? Welches Tool empfiehlst du deinen Kunden und warum?

Demetrio Fortman: Natürlich nutzen wir Google Analytics. Allerdings hat unser SEO-Team auch keine Angst mit neuen Tools zu experimentieren und wir testen diese regelmäßig. Das ist auch extrem wichtig und man sollte da keinesfalls konservativ sein, denn diese Eigenschaft ist nicht nur nutzlos, sondern kann in unserer Branche sogar schädlich sein. Aber das Beste Werkzeug zur Steigerung des Umsatzes und der Verkaufszahlen ist noch immer eine perfekte Kundenbetreuung!

Interviewer: Eure Templates sind darauf ausgerichtet den Kunden zu helfen die Conversion zu steigern. Wie optimiert ihr eure Layouts um dieses Ziel zu erreichen (Überschriften, Buttons, Formulare, etc.)?

Demetrio Fortman: Unsere Templates sind für Content-Marketing-Strategien optimiert. Wir schaffen gut strukturierte Layouts, die den Kunden sanft und unauffällig zu der von uns gewünschten Aktion führen und es gibt zahlreiche Elemente, die darauf abzielen, diesen Prozess zu unterstützen. Dies sind beispielsweise CTA-Buttons, Header, Slider sowie Banner. Um das Vertrauen in die Marke zu erhöhen kann man Testimonial-Statements von bekannten Marken im Kundenkreis nutzen. Der Online-Chat ist auch ein großartiges Feature, um das Kundenverhalten zu steuern und den Kunden in Echtzeit zu unterstützen. Zusätzlich profitieren Website-Betreiber und Kunde von Social-Media-Logins via Facebook, Twitter oder Google, denn der Website-Betreiber bekommt die Möglichkeit, Kundendaten zu sammeln und die Kunden profitieren von einem stark vereinfachten Anmeldeprozess.

Interviewer: Eure Templates unterstützen verschiedene Plattformen. Empfiehlst du deinen Kunden die Nutzung eines CMS als Alternative zu klassischer HTML und wenn ja, warum?

Demetrio Fortman: Eigentlich ist das eine Frage des Geschmacks. Ein CMS ist eine ideale Wahl für diejenigen, die wenig Erfahrung oder nicht genügend Zeit für das Projekt haben. Ein CMS hat alles was man braucht, um eine Website anzupassen und ordentlich zu pflegen. Wenn man den Punkt erreicht, an dem man seine Website neu gestalten möchte, muss auch nicht die gesamte Website überarbeitet werden. Das bedeutet allerdings nicht, dass HTML-Templates schlecht sind. Sie sind nur ein wenig komplizierter und erfordern einige grundlegende Kenntnisse. Unsere Kunden haben jedoch die Möglichkeit, jederzeit unser Service Center zu kontaktieren und sich in sämtlichen Bereichen helfen zu lassen.

Interviewer: Gibt es Schlüsselerkenntnisse, die du im Laufe der Jahre gezogen hast? Was tut ihr um euren Kunden eine erstklassige Benutzererfahrung zu bieten?

Demetrio Fortman: Unsere Kunden sind echte Menschen mit eigenen Ideen, Sorgen und Geschmäckern. Man kann nicht jedem alle Wünsche erfüllen, aber man sollte versuchen seine persönliche Intuition zu nutzen, um die Notwendigkeiten und Bedürfnisse möglichst vieler zu verstehen. Das ist der Grund, warum wir ein professionelles Support-Team haben, welches für unsere Kunden rund um die Uhr zur Verfügung steht.

Interviewer: Testet ihr verschiedene Elemente auf eurer Website um die Auswirkung auf Usability, Conversion oder die Markenwahrnehmung zu messen? Wenn ja, was habt ihr gelernt und würdet ihr die Durchführung ähnliche Tests auch euren Kunden empfehlen?

Demetrio Fortman: Selbstverständlich! Bevor wir neue Features für unsere Templates launchen, führen wir vorab zahlreiche Recherchen durch. Wir testen ausgiebig, um die Usability zu messen und nur, wenn unsere Erwartungen erfüllt werden, wird es unseren Themes hinzugefügt. Ich würde jedem empfehlen stets neue Dinge auszuprobieren.

Interviewer: Wenn du nicht arbeitest, welchen Interessen gehst du dann nach? Wie motivierst du dich und entwickelst deine Fähigkeiten und Erfahrungen weiter?

Demetrio Fortman: Oh, ich habe viele Hobbys neben meiner Arbeit. Ich bin ständig auf der Suche nach neuen Möglichkeiten und persönlichem Wachstum. Meine größte Leidenschaft ist der Marathonlauf, welchen ich mit meiner persönlichen Bestzeit von 3:26:20 gelaufen bin. Ich liebe auch Extremsport. Es ist wie in dem Film „Yes Man“, man muss „Ja“ zum Leben sagen und es gibt dir tausende Möglichkeiten zurück.